Auf Plagiate sensibilisieren
ab der Mittelstufe

Was erwartet man sich davon?

Die Tatsache ist unbestreitbar: digitale Arbeitstools und Fernabgaben nehmen zu in Gymnasien und Mittelschulen. Immer mehr Schulen der Mittelstufe nutzen diese Chance des Bilduengswesn, um Kopieren und Einfügen zu verhindern.

Genauso wie man kleinen Kindern Anstand beibringt, bedeutet Gymnasiasten und Mittelschülern die Achtung des Urheberrechts beizubringen, dass sie ab ihren ersten redaktionellen Arbeiten Verantwortung übernehmen.

Plagiate vermeiden in der Mittelschule und im Gymnasium

Gute Arbeitsgewohnheiten annehmen
Gute Arbeitsgewohnheiten annehmen
Gymnasiasten auf das Hochschulstudium vorbereiten
Gymnasiasten auf das Hochschulstudium vorbereiten
Im Laufe der Schulzeit kritische Denkfähigkeit entwickeln
Im Laufe der Schulzeit kritische Denkfähigkeit entwickeln
Die Ehrlichkeit fördern
Die Ehrlichkeit fördern

Ansatz zur Sensibilisierung

« Wir nutzen Compilatio nicht als repressives Mittel, sondern zur Sensibilisierung als Vorbereitung für die Hochschulstufe. [...] Wir lassen die Schüler/innen ein Sammeldokument aus kopierten und eingefügten Passagen erstellen, damit sie den Anteil der Ähnlichkeiten sehen können, die mit den Plagiat-Erkennungs-Tools von Compilatio gefunden wurden. Dann folgt die Assimilierungsarbeit, bei der die Schüler/innen die gesammelten Texte zu ihren eigenen Texten machen müssen. Sie müssen verstehen, dass sie externe Quellen nutzen können, diese aber unbedingt zitieren müssen. […] »

eine wichtige Hilfe im Anti-Plagiat-Ansatz

Dokumentalisten und Lehrkräfte: eine wichtige Hilfe im Anti-Plagiat-Ansatz

Die Aufgabe der pädagogischen Teams in den Gymnasien und Mittelschulen besteht darin, ihre Schüler/innen und Schüler  während ihrer gesamten Schulzeit in der Medien- und Informationserziehung „auf transversale Weise in den verschiedenen Fächern“* zu unterstützen.

Buchzusammenfassungen, Vorträge, Quellenprotokoll, Dissertationen, Praktikumsberichte, Erfindungsschriften, Hausaufgaben... Angesichts der Vielseitigkeit von Recherchearbeiten, die ab der Mittelschule und dem Gymnasium verlangt werden, gibt es mehrere Möglichkeiten für die Lehrkräfte:

  • Die Regeln der Arbeit und die Methode erklären
  • Unterstützung bei der Organisation der Arbeit bieten
  • Den Lernprozess in verschiedenen Stadien mitverfolgen
  • Das Niveau der eingereichten Dokumente evaluieren
  • Mithilfe von Plagiatserkennungssoftware korrigieren
  • Die Schüler mit ihren Ergebnissen konfrontieren

 Das Resultat: Plagiate in den Arbeiten von Gymnasiasten vermeiden

93,7%
93,7%

der Schüler/innen in der Mittelstufe

nutzen das Internet

als Recherchemittel.

75%
75%

der Gymnasiasten

haben schon einmal

Kopieren und Einfügen genutzt

58%
58%

der Gymnasiasten gaben zu,

schon einmal

geschummelt zu haben

Die Versuchungen von Kopieren und Einfügen vermeiden

Die Versuchungen von Kopieren und Einfügen vermeiden, Plagiate in den Bildungseinrichtungen der Mittelstufte vermeiden

Jede Lehrkraft hat eine wichtige pädagogische Funktion: es ihren Schülern schwerer zu machen, zu plagiieren, als wirklich die verlangte Arbeit zu erledigen.

  • Die Anweisungen für das Schreiben und Zitieren für jede Aufgabe erläutern. Wenn die Regeln explizit sind und in Erinnerung gerufen werden, wird das Plagiatsrisiko geringer.
  •  Originelle und neue Themen vorschlagen. Wenn die Themen der Arbeit neu sind, können die Schüler/innen davor von anderen erstellte Texte nicht kopieren.
  • Das Interesse der Schüler/innen mit wählbaren Themen wecken. Wenn die Schüler/innen Themen recherchieren, die sie interessieren, haben sie Freude daran, ihr persönliches Wissen zu erweitern und plagiieren weniger.
  • Eine mündliche Abgabe der Recherchearbeiten organisieren. Bei einer mündliche Präsentation einer Arbeit mit einem Austausch zwischen Lehrkraft und Schüler/innen kann die Aneignung des Wissens überprüft werden.
  • Digitale Arbeiten das ganze Jahr über mit Plagiatserkennungssoftware  analysieren. Durch die Analyse aller Arbeiten ihrer Schüler/innen können die Lehrer die Korrekturen, die vor den Abschlussprüfungen vorgenommen werden müssen, verstehen und erklären.

 Um Plagiate zu bekämpfen, ist die Pädagogik der effektivste Weg.

Plagiate sind unverzeihlich, selbst im Gymnasium!

wird Eloyse Meunier ihr technisches Bakkalaureat nicht zuerkannt und ihre Noten für die letzten 3 Schuljahre werden annulliert.

Online-Konferenz

Für alle Akteure der Mittelstufe Gratis Ohne Verpflichtung

20 mn to discover Compilatio

PLAGIARISM AWARENESS

CHALLENGES AND EDUCATIONAL APPROACH

20 minutes to explore:
  • Educational resources that are easy to apply
  • A positive approach to work without copying/pasting
8 Oktober 2021
11:15 CET 20 Min.
Ich melde mich an
18 November 2021
17:15 CET 20 Min.
Ich melde mich an
Welche Anti-Plagiat-Lösung für Ihre Mittelschule oder Ihr Gymnasium?

Welche Anti-Plagiat-Lösung für Ihre Mittelschule oder Ihr Gymnasium?

Gewinnen Sie Zeit mit der kompletten Liste mit allen zu berücksichtigenden Kriterien, um Ihre Anti-Plagiat-Lösung entsprechend Ihren Bildungszielen auszuwählen (auf Englisch).

  • Den Bedarf Ihrer Bildungseinrichtung auflisten (Software, Ressourcen, Support, Begleitung usw.)
  • Die Bewertungstabelle für Plagiatspräventionsanbieter herunterladen
  • Die Informationen recherchieren und in die Tabelle eintragen
  • Die Kriterien gemäß Ihren Anforderungen auswerten
  • Die für Sie beste Lösung für akademische Integrität wählen

Compilatio

Plagiatsprävention ab der Mittelstufe

Compilatio ist der Ansicht, dass man früh handeln muss, um sich für akademische Ehrlichkeit und Integrität einzusetzen. Mit ihrem Bildungsansatz begleitet Compilatio pädagogische Teams und Schüler ab den ersten Recherchearbeiten. Compilatio stellt geeignete Ressourcen zur Verfügung, um der Versuchung von Copy & Paste zu widerstehen, die sich mit der zunehmenden Entwicklung des Internets erheblich steigert.