Plagiate vermeiden

Tipps zum Schreiben und Zitieren

Für redaktionelle Recherchen gibt es einzuhaltende Regeln, um nicht des Copy-Paste und Plagiats beschuldigt zu werden: Setzen Sie Anführungszeichen, fügen Sie Quellenangaben und Fußnoten ein, halten Sie Zitierregeln ein, erstellen Sie eine Bibliographie...

Um dem Urheberrechts und dem geistigen Eigentum mehr Wert zu verleihen, müssen übernommene Quellen angegeben werden. Nicht zu betrügt und in die Falle des Plagiats und duplizierter Inhalte zu geraten, bedeutet:

  • Ein integres Verhalten zertifizieren
  • Originale Produktionen valorisieren
  • Zur Forschung beitragen
  • Die Qualität einer Arbeit bescheinigen 

 Auf dieser Seite liefert Ihnen Compilatio die notwendigen Elemente, um Ihr Wissen über die bewährten Zitiermethoden zu vertiefen. 

Wie gibt man seine Quellen an?

Bibliographische Referenzen müssen einer vorgegebenen Zitierungsnorm entsprechen.

Die Norm bestimmt, was in welcher Reihenfolge angegeben werden muss. Sie wird vom Verfasser gewählt oder von der Bildungseinrichtung vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich vor der Erstellung des Praktikumsberichts, der Dissertation, der Diplomarbeit oder anderer Forschungsarbeiten. In allen Fällen muss eine einzige Norm für das gesamte Dokument verwendet werden, damit eine Einheitlichkeit gegeben ist, die vom Korrektor geschätzt wird.

Die 4 häufigsten Zitiernormen sind:

  • Zitiernorm Harvard Reference System
  • Zitiernorm APA
  • Zitiernorm Chicago Style
  • Zitiernorm ABNT
Anführungszeichen obligatorisch

Anführungszeichen obligatorisch

  • Bereits bewertete eigene Produktion
  • Zitat (identisch übernommen oder übersetzt)
Anführungszeichen nicht obligatorisch

Anführungszeichen nicht obligatorisch

  • Eigene Produktion
  • Umformulierte Idee (Paraphrase)
  • Umformulierte und übersetzte Idee
  • Visuelle Quelle (Bild, Grafik, Foto, Illustrationen)
  • Allen bekanntes Wissen (Legenden, historische Ereignisse...)

Wie übernommene Passagen und Quellenangaben mit Studium prüfen?

1
Einen Account Studium erstellen und das Dokument hochladen
2
Ein Paket je nach Anzahl der zu analysierenden Wörter auswählen
3
Das Plagiatserkennungstool starten und die Ergebnisse analysieren
4
Die Arbeit anhand der ermittelten Quellen verbessern
5
Die Arbeit beruhigt abgeben und vermerken, dass sie mit Studium geprüft wurde

Wo sollen bibliographische Referenzen angegeben werden?

Damit das Urheberrecht respektiert wird, können bibliografische Anmerkungen an mehreren Stellen in der Forschungsarbeit erscheinen:

  • Alphabetische Reihenfolge
  • Chronologisch
  • Art des Inhalts
  • Reihenfolge der Erscheinung in der Arbeit
Quellenangaben obligatorisch

Quellenangaben obligatorisch

  • Eigene Produktion
  • Umformulierte Idee (Paraphrase)
  • Umformulierte und übersetzte Idee
  • Visuelle Quelle (Bild, Grafik, Foto, Illustrationen)
  • Allen bekanntes Wissen (Legenden, historische Ereignisse...)
Quellenangaben nicht obligatorisch

Quellenangaben nicht obligatorisch

  • Eigene Produktion
  • Allen bekanntes Wissen (Legenden, historische Ereignisse...)

Weshalb duplizierte Inhalte in der eigenen Arbeit mit einer Software zur Erkennung von Ähnlichkeiten prüfen?

Die Gymnasien und Universitäten möchten, dass Ihre Lernenden reüssieren und dabei das Urheberrecht und die akademische Integrität achten. Ziel ist es, für den Wert der erworbenen Diplôme zu garantieren. Aus diesem Grund werden die Arbeiten der Studierenden immer häufiger durch eine Plagiatserkennungssoftware analysiert.

Die Studium Lösung richtet sich an Schüler und Studierende, die ihre Arbeiten vor der Abgabe analysieren möchten, um sich zu vergewissern, dass sie die bewährten Methoden des Zitierens und der Quellenangaben in Bezug auf die von ihnen übernommenen Passagen eingehalten haben.

Studium hilft dabei, Kopieren und Einfügen und übernommene Quellen zu identifizieren sowie die Originalität einer Arbeit einzuschätzen und die Bibliographie sorgfältig aufzustellen.

Eignen Sie sich mehr Wissen über akademische Integrität an
Abonnieren Sie die sozialen Netzwerke von Compilatio

Um die bewährten Anti-Plagiat-Methoden mit ein bisschen Humor kennenzulernen

Melden Sie sich für den Compilatio Newsletter an

Um nützliche Informationen zu Ihrem Alltag zu erhalten, die Sie in Ihrem Studium begleiten (maximal 6 Mails pro Jahr).

Compilatio

Compilatio hilft den Studierenden und den pädagogischen Teams, zu verstehen, was ein Plagiat genau ist, um es besser zu vermeiden: Definition, rechtliche Verpflichtungen, Risiken und Sanktionen, Anweisungen zur Achtung des Urheberrechts…